Outdoor-Displays

Outdoor-Displays werden speziell für den Einsatz im Freien entwickelt und eignen sich besonders gut für den Einsatz im Rahmen von Digital Signage. Im Gegensatz zu herkömmlichen Innen-Displays bieten Outdoor-Displays mehrere Vorteile, die sie für den Einsatz im Freien besonders geeignet machen.

Robustheit und Wetterfestigkeit:

Outdoor-Displays sind in der Regel besonders robust gebaut und können den unterschiedlichsten Wetterbedingungen standhalten. Sie sind oft mit einer speziellen Schutzbeschichtung versehen, um das Display vor Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee und Staub zu schützen. Dadurch können sie auch bei extremen Temperaturen und Wetterbedingungen zuverlässig funktionieren.

Hohe Helligkeit:

Da Outdoor-Displays oft direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind, verfügen sie über eine hohe Helligkeit, um die Inhalte auch bei hellem Tageslicht gut sichtbar zu machen. Ausserdem sorgt eine gute Entspiegelung dafür, dass die Inhalte auch bei Sonneneinstrahlung klar und lesbar bleiben.

Temperaturkontrolle:

Outdoor-Displays sind in der Regel mit speziellen Kühl- und Belüftungssystemen ausgestattet, um die Betriebstemperatur auch bei hohen Temperaturen stabil zu halten. Dadurch können sie zuverlässig arbeiten und werden nicht überhitzen.

Schutz vor Vandalismus:

Outdoor-Displays sind oft auch gegen Vandalismus geschützt. Sie verfügen über speziell gehärtete Glasscheiben und sind stossfest konstruiert, um Beschädigungen durch Vandalismus oder Unfälle zu vermeiden.

Integrierte Mediaplayer:

Einige Outdoor-Displays verfügen über integrierte Mediaplayer, die es ermöglichen, die Inhalte direkt auf dem Display abzuspielen, ohne dass separate Geräte benötigt werden. Dadurch wird das System einfacher und kostengünstiger.

Outdoor-Displays sind ideal für den Einsatz in Bereichen wie öffentlichen Plätzen, Bahnhöfen, Einkaufszentren, Stadien, Parkplätzen und vielen anderen Orten im Freien, an denen eine hohe Sichtbarkeit und Robustheit gefragt sind.

Zurück zum

Digital Signage Glossar